SY "AVALON"

Ein Jahr lang Sommer – von Playa Blanca/Lanzarote nach Las Palmas/Gran Canaria

Donnerstag 16.11.2017 Playa Blanca – Las Palmas

11.25h Leinen los in Playa Blanca. Luftdruck 1021 hPa. Im Vorhafen Segel gesetzt und unter vollem Groß und Genua 1 ausgelaufen. Segeln bei zunächst 4 Bft aus NON mit 5,5 – 6,5 Kn auf Generalkurs 245°. Vor uns liegen ca 94 Meilen und da wir Las Palmas im Hellen erreichen möchten, reichen 5Kn SOG (Speed Over Ground) völlig aus.

Playa Blanca liegt achteraus, adios

13.00h, Wind nimmt etwas ab, Fahrt noch 5,3 – 5,8 Kn

14.20h, wir haben El Cotillo auf Fuerteventura backbord querab. Im März vergangenen Jahres waren wir dort für eine Woche und haben Katja, Andi und die Kinder Hans uns Levi besucht, die ihre Hamburger „Skiferien“ hier verbracht haben.

Backbord querab liegt El Cotillo

16.40h, Wind frischt wieder auf, 4,5 teilweise 5 Bft und dreht auf NO, kommt damit immer achterlicher. Machen gute Fahrt mit über 6 Kn. Herrliches Sgeln! Ich erlebe die Windsteueranlage zum ersten Mal im Einsatz und bin begeistert!

Ein Sonnenplätzchen

Auf Deck gibt es immer wieder ein Sonnenplätzchen für mich, einfach nur schön, der Atlantik zeigt sich von seiner besten Seite! Tiefblaues Wasser, „Blauwasser Segeln“!

 

18.02h, Sonnenuntergang. Es gibt einen lütten Sundowner, Kuddel und ich haben unseren ersten Sonnenuntergang auf dem Atlantik. Schöner kann es nicht sein.

Sonnenuntergang und Sundowner, der „Klassiker“ in Reinkultur

Ohne Worte….

22.00h, Wind nimmt etwas ab und dreht auf ONO und kommt damit fast achterlich. Wir haben gute Sicht und Las Palmas ist mit seinem Lichtermeer schon gut zu sehen.

23.15h, Kommen zu weit vom Kurs ab und müssen halsen. Wind nimmt weiter ab auf 2,5 – 3 Bft und der Windpilot ist mit dieser Situation überfordert. Der Autopilot muss übernehmen.

17.11.2017 03.00h, 1021hPa, Wind weiterhin schwach, fahren teilweise nur noch mit 3 Kn. Den Motor wollen wir noch nicht zu Hilfe nehmen, da wir im Hellen ankommen wollen. Der Hafen soll wegen der ARC (Atlantic Ralley for Cruisers) noch sehr voll sein und viele Boote liegen im Hafen vor Anker.
05.10h, nur noch 2 Bft genau achterlich, dazu eine etwas ekelige Welle, die die Segel nur noch schlagen lässt. Die Segel werden geborgen und der Motor muss die letzten 9 Meilen machen.
07.25h, Sonnenaufgang im Vorhafen von Las Palmas
07.45h, am Rezeptionsschlengel festgemacht, gefrühstückt usw.
09.00h, Anmeldung im Hafen, Ankern kostet für 3 Tage 4,66€. Darin ist die Nutzung der Sanitäranlagen enthalten. Im Moment blockieren die ARC-Teilnehmer die Liegeplätze im Hafen. Vielleicht klappt es am Montag mit einem Liegeplatz
10.25h, Anker fällt am Playa De Las Alcaravaneras, nördlich der Marina

gefahrene Meilen: 99

Logge (Meilen) Motor (Std)
Ziel      19331      353,2
Start    19232      350,0
gef.           99          3,2

17.11. bis 20.11.2017 Hafentage in Las Palmas

 

Wieder haben wir etliche Kilometer hinter uns, als wir an Bord ankommen. Heute brauchen wir  nicht mit dem Schlauchboot zu fahren, wir haben tatsächlich einen Platz in der Marina bekommen, nachdem wir ca 2 Stunden in der Reception gewartet haben! Das Hafengeld beträgt pro Nacht 7,06€ inclusive Strom und Sanitärnutzung! Man mag es kaum glauben!
Abends lade ich Kuddel zum Abschiedsessen ein, morgen geht es erst einmal wieder zurück nach Hamburg, in die KÄLTE! Das wird eine Umstellung sein!
Es waren wunderschöne 2 1/2 Wochen, traumhaft! Ich habe jeden Tag genossen und freue mich schon, im nächsten Jahr in die Karibik zu kommen. Kuddel wird in den nächsten Tagen noch Zeit haben, die letzten Vorbereitungen für den großen Schlag zu treffen.
Adios!!

 

 

 

 

 

 

Ein Kommentar zu “Ein Jahr lang Sommer – von Playa Blanca/Lanzarote nach Las Palmas/Gran Canaria

  1. Maria Kraus-Ortwig

    Oh Bärbel Man möchte sagen bleib doch dort!! Wie schön!! Dann dir gutes Ankommen in Hamburg. Du hast noch auf dem Schirm dass Klaus und ich von Freitag bis Sonntag auch in Hamburg sind? Kuddel dir gute Weiterfahrt. LG Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*