SY "AVALON"

Sommertörn 2016 (4) Donsø bis Åstol

Sonntag 31.07.2016
8.30h Leinen los bei Sonne mit Kurs auf Växholmen, wo wir uns einen schönen Ankerplatz aussuchen wollen. Ganz schön pustig unterwegs, 5,5 Bf , SW. Mit der großen Genua und über 6 Kn
kommen wir gut voran. Ab 12.00h setzt Regen ein, hält zum Glück nicht lange an aber irgendwie ist uns nicht so recht nach Ankern! Also Absprache mit Murdoch, wir fahren nach Marstrand. Die enge Zufahrt (ähnlich einem Kanal) bietet viele Motive zum Fotografieren! Von weitem ist die Carlsten Festung von Marstrand schon zu sehen.
12.45h fest in Marstrand. Der Ferienort hat einen mondänen Touch, zahlreiche schöne Geschäfte und Restaurants. Er ist das Zentrum des Segelsports an der Westküste, wo sich die Segler Prominenz trifft, viele international besetzte Regatten werden hier gestartet. Natürlich ist unser obligatorischer Gang zur Festung an der Reihe! Von den Festungswällen aus genießen wir den herrlichen Blick auf den Sund, Ort, Hafen und das Meer. Wir finden Wanderpfade, die wir bislang noch nicht gegangen sind. Zu erwähnen sei noch: Die Sanitäranlagen sind super! Und mit Musik!
Gefahrene Meilen: 24sm

Murdoch unter Genua auf der Überholspur von Donsö Richtung Marstrand

Murdoch unter Genua auf der Überholspur von Donsö Richtung Marstrand

Die Zufahrt nach Marstrand, hier wird's langsam eng. Die Boote kommen uns wie auf einer Perlenschnur aufgereiht entgegen.

Die Zufahrt nach Marstrand, hier wird’s langsam eng. Die Boote kommen uns wie auf einer Perlenschnur aufgereiht entgegen.

Idylle pur im Kanal

Idylle pur im Kanal

Die Enge liegt achteraus...

Die Enge liegt achteraus…

...und es öffnet sich der imposante Blick auf Marstrand mit seiner Carlsten Fästning

…und es öffnet sich der imposante Blick auf Marstrand mit seiner Carlsten Fästning

 

Der Weg führt durch Wälder und felsige Strecken mit beeindruckender Aussicht

Der Weg führt durch Wälder und felsige Strecken mit beeindruckender Aussicht

Es könnte auch der Süden sein....

Es könnte auch der Süden sein….

Marstrand hat ein Netz von Wanderwegen...

Marstrand hat ein Netz von Wanderwegen…

An der nördlichen Promenade von Marstrand

An der nördlichen Promenade von Marstrand

Blick vom Rathausplatz in Richtung Kirche.

Blick vom Rathausplatz in Richtung Kirche.

Hier erkennt mandie Ausmaße der Festung

Hier erkennt mandie Ausmaße der Festung

Die Kanonen waren schon Hinterlader und mussten nicht mehr von vorne mit einem Ladestock geladen werden

Die Kanonen waren schon Hinterlader und mussten nicht mehr von vorne mit einem Ladestock geladen werden

Die Carlsten Festung. Von See aus erkennt man nur den oberen Teil mit Wehrturm und erahnt die wahre Größe nicht.

Die Carlsten Festung. Von See aus erkennt man nur den oberen Teil mit Wehrturm und erahnt die wahre Größe nicht.

Blick von der Festung in nördliche Richtung

Blick von der Festung in nördliche Richtung

Blick auf "Marstrand City"

Blick auf „Marstrand City“

 

 

Montag 01.08.2016
10.00h Leinen los, W-SW 5-5,5 Kurs Astol. Die ganze Nacht schon hat der Wind gepustet, will nicht nachlassen. Nur Vorsegel und achterlicher Wind bringen uns schnell voran. Sonne und Wolken wechseln sich ab. Kurz vor der Einfahrt von Astol springt unser Motor nicht an! Schrecksekunden! Kein gutes Gefühl, nicht steuern zu können! Aber Kuddel repariert in Windeseile den Schaden: Eine Batteriepolklemme war lose!!! Puh, Erleichterung!

11.00h fest im Hafen von Astol, längsseits an Murdoch, direkt vor dem Cafe.

Unser Liegeplatz vor Astols Cafe

Unser Liegeplatz vor Astols Cafe

Wir freuen uns hier zu sein, es ist ein Wunschziel von uns, die Insel ist ganz entzückend! Vorwiegend weiße Häuser mit schmalen Stiegen verbunden, die rauhen Felsen und immer wieder das glitzernde Wasser in der Sonne!  Nach unserem Inselrundgang fängt es leider an zu regnen, zum Glück nur wenige Stunden. Vorfreude auf unser Highlight am Abend: Essen in Astolsrökeri.

Astolsrökeri, hierher kommen die Gäste selbst aus Marstrand mit der Fähre herüber

Astolsrökeri, hierher kommen die Gäste selbst aus Marstrand mit der Fähre herüber

Wir genießen ein fantastisches Essen in einem wunderschönen Ambiente. Vorweg Muscheln in Weinschaumsud und die Hauptspeisen Honiglachs oder Räkor ( Garnelen) mit reichlich lecker schmeckendem Baguette, Olivenöl, Butter und Fleur de sel. Gut, das  Essen ist  nicht so ganz billig gewesen, darf man sich aber auch mal gönnen!

Ein gutes Essen in erlesenem Ambiente..........

Ein gutes Essen in erlesenem Ambiente……….

...booked for Mrs. Newman

…booked for Mrs. Newman

Gefahrene Meilen: 4sm

Dienstag 02.08.2016
Bei dem Wind haben wir alle keine Lust raus zufahren, also verbringen wir einen HAFENTAG auf Astol. Fotografieren, auf den Klippen herum klettern, lesen, Insel erkunden, Blog schreiben, Bilder sortieren und mit Murdoch austauschen, ….Keine Langeweile!

Ein Kommentar zu “Sommertörn 2016 (4) Donsø bis Åstol

  1. Elke Pries-Hoffmann

    Danke, dass ich hier stöbern darf, lieber Kuddel!
    Schöne Bilder! Ich entdecke gern Neues und Erdkunde war früher mein Lieblingsfach!
    Dem kommen Deine Texte und Bilder sehr entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*